Osterspaziergang zu Europa 1 von 4: Vom Münchner Hauptbahnhof nach Neuhausen

16.04.2019, 18:30 Uhr | Treffpunkt: Starnberger Bahnhof (= Hbf Nord), nahe Eingang Kindermuseum, Arnulfstr.3

Osterspaziergang zu Europa 1 von 4: Vom Münchner Hauptbahnhof nach Neuhausen

Nicht schon wieder Brexit! Hier geht es um europäische Politik in verschiedenen Lebensbereichen, nicht nur in München. Wie entsteht diese Politik, wer schiebt und wer profitiert davon?

Im Rahmen eines Europa-Spaziergangs wollen wir EU-Politik im Alltag greifbar machen und v.a. über folgende Themen sprechen:

Wie wirkt die erzwungene Liberalisierung im öffentlichen Verkehr am Beispiel der Bahn und des neuen Monopols bei den Fernbussen? Das Europäische Patentamt: werden Pflanzen und Tieren durch Gentechnik kommerzialisiert? Einige große Player der Wirtschaft wie PricewaterhouseCoopers und Google haben sich im Arnulfpark angesiedelt. Schafft es die EU, Regeln für Digitalfirmen durchzusetzen und ihre Steuertricks zu beenden? Donnersbergerbrücke und die Autoflut: schaffen die EU-Abgasregeln und die Elektrifizierung des Verkehrs Abhilfe? Welche Rolle spielt dabei die europäische Ebene?

Dies sind die Hauptthemen unseres Spaziergangs zu Fuß und mit der Tram. Mit einigen Runden Boule und dem Besuch einer Wirtschaft klingt er gemütlich aus.

Mit dabei: Michael Schrodi MdB, Finanzausschuss zu: Besteuern der Digitalfirmen

Mitdiskutant*innen sind herzlich willkommen, auch zu anderen Themen rund um Europa.

Dienstag 16. April 18:30 Treffpunkt: Starnberger Bahnhof (= Hbf Nord), nahe Eingang Kindermuseum, Arnulfstr. 3
Dauer ca. 2 Stunden
Veranstalter: Ortsverein Neuhausen-Nymphenburg in Kooperation mit dem AK Umwelt und Energie der Münchner SPD

Download (Kalenderprogramm)

Teilen